Technikum

Prüfstand für den Test geophysikalischer Bohrlochmesssonden

Die Anlage ermöglicht die Entwicklung und den Test von Messsystemen für die Bewertung des Zustandes von Grundwassermessstellen (technischer Ausbau, hydraulische Funktionsfähigkeit). In ihr können insbesondere Logging-Verfahren zum Nachweis der Wirksamkeit von Ringraumabdichtungen untersucht werden.


Der 6000 kg schwere Prüfstand besitzt einen Durchmesser von 1200 mm und eine Höhe von 2500 mm. Er verfügt über ein temperierbares Heizsystem.


Der Versuchsstand enthält den Vollrohrabschnitt einer Grundwassermessstelle. Der Ringraum kann entsprechend der Zielstellung mit Verschiedenen Dichtungsmaterialien gefüllt werden. Als besonderes Merkmal der Anlage ist der definierte Einbau von Defekten in der Ringraumdichtung sowie die Erzeugung vertikaler Strömungen im Ringraum hinter der Verrohrung möglich.

 

Vorhandene Bohrlochmesstechnik