Technikum

Für die Unterstützung des Transfers von Forschungsergebnissen in die Anwendung und Praxis werden im Technikum in dem experimentelle Anlagen, wie Versuchscontainer, Hochdruckreaktoren, Anaerobarbeitsplätze sowie geophysikalische Messeinrichtungen in verschiedenen Maßstabsebenen aufgebaut. Innovativen Monitoring- und Wasserbehandlungstechnologien werden so überprüft ung etabliert.

Das Technikum ist ausgestattet mit zwei Forschungsbohrungen (bis zu 90 m tief), jeweils einer (Tief-) Kühlzelle, Gastestanlagen, einem großen Bestand an Anlagenbauteilen und technischen Komponenten zum Bau und Betrieb von Versuchsanlagen. Weiterhin stehen Borhlochmesstechnik, Feldmesstechnik und Ausrüstung zur Probenahme aller Umweltmedien zur Verfügung.