Home GIP Dresden Groundwater Civil Engineer Planning ZBL-Foundation Foundation for the Promotion of the „Scientific School Zunker-Busch-Luckner“ Groundwater Research Centre Dresden DGFZ e.V. GFI – Grundwasserforschungsinstitut GmbH
 
Sie sind hier:DGFZ e.V.>News>Sächsisches Altlastenkolloquium

Sächsisches Altlastenkolloquium

Initiates file downloadDowload Flyer mit Programm

Initiates file downloadDownload Anmeldeformular

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Referenten, die den Teilnehmenden und allen Interessenten Ihre Präsentationen zur Verfügung stellen:

 

PROGRAMM

Block I: Übergeordnete Themen

J. Bunk, SMUL - Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft                          

Initiates file download25 Jahre Altlastenfreistellung – 10 Jahre Generalvertrag Altlastenfinanzierung – Wo stehen wir in Sachsen?

 

Dr. B. Klein, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Initiates file downloadRegelungen zu radioaktiven Altlasten im neuen Strahlenschutzrecht

 

Dr. J. Nusser, LL.M. Kopp-Assenmacher & Nusser Rechtsanwälte PartGmbB
Initiates file downloadBedeutung und Maßstab der Verhältnismäßigkeitsprüfung bei behördlicher Inanspruchnahme des Zustandsstörers

 

Block II: Neue Arbeitshilfen des LfULG

Dr. T. Held, Dr. E. Goldbach, Arcadis Germany GmbH

P. Kahl, A. Sohr, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie              

Initiates file downloadForschungsvorhaben zur Abschätzung der Sanierungsdauer


A. Sohr, P. Kahl, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Dr. T. Held, Dr. E. Goldbach, Arcadis Germany GmbH                                                    

Handbuch zur Altlastenbehandlung – Teil 10 „Überwachung“

 

S. Gruhne, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie                            

Initiates file downloadFlächendatenbank zum Sächsischen Altlastenkataster auf der iDA-Plattform des LfULG

 

Prästentation der Aussteller

Yu Ding, Zhongde Metal Group GmbH

Initiates file downloadMetal Eco City in Jieyang - Stadt des Mittelstands

Initiates file downloadUmwelt- und Ingenieurtechnik GmbH Dresden

Umweltbüro GmbH Vogtland

Block III: Aus der Praxis – Bewertung und Prognose

D. Piechniczek, Ch. Repke, Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt, C. Fröhlich, Arcadis Germany GmbH            
Kontinuierliche und priorisierte Altlastenbearbeitung durch Bestandsaufnahme von Altlasten als Mittel zur Verbesserung der GW-Beschaffenheit im Stadtgebiet von Dresden

                                                                                                                

J. Drangmeister, M. Beyer, BGD-ECOSAX GmbH, B. Engeser, Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie Niedersachsen, Hannover             

Initiates file downloadChemie-Altlast Grube Morgenstern – Florentz im Landkreis Goslar: Gefahrenbewertung und Maßnahmenplanung mit Hilfe eines hydraulischen Systemmodells (MATLAB – SIMULINK)

                                                                                                                

F. Kurzius, P. Dost, C. Nitsche, BGD-ECOSAX GmbH                                                                 

Initiates file downloadKomplexer Ansatz für eine belastbare Grundwassergefährdungs- und risikobewertung von Altlasten                                                                                                                                   


Block IV: Aus der Praxis – Sanierung

 

Dr. K. Menschner, CDM Smith Consult GmbH Leipzig                                          Initiates file downloadEntwicklung der aeroben In-situ-Sanierungstechnologien in den letzten 15 Jahren

 

Dr. U. Hiester, reconsite GmbH                                                                                             

Initiates file downloadSanierungsaudit bei langlaufender Sanierung – mehr Wirtschaftlichkeit nach über 20 Jahren  CKW-BTEX-Sanierung                                                                                                                      

 

A. Steinbrecher, TLM hydropuls GmbH                                                                                   

Initiates file downloadErfahrungen zum langjährigen Einsatz pneumatischen Impuls-Verfahrens hydropuls zur Regenerierung von Förderbrunnen und GWM in Altstandorten

                                                                                                                                                      

 Block V: Aus der Praxis – Spezielle Themen

 Dr. Th. Spirgath, Spicon GmbH                                                                                             

Initiates file downloadAkkreditierung – Grenzen und Notwendigkeiten in der Altlastenbearbeitung                                         

A. Beckmann, HPC AG, K. Kuntze, Petra Bombach, Isodetect GmbH, A. Thomas, Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH, A. Fischer, Isodetect GmbH                    

Initiates file downloadBewertung des natürlichen Schadstoffabbaus und dessen Stimulierbarkeit am Standort einer ehemaligen Schwelerei auf Grundlage eines innovativen Mehrmethodenansatzes

 

B. Felgentreff, Technische Beratung für Systemtechnik,                                                              
Initiates file downloadGrundwasseranomalien durch Altlasten – thermische Nutzung in neuartigen Wärmenetzen

 

 

 

 

Einladung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Landesverband Sachsen des Bundes der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) als Veranstalter, das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) als Schirmherr und das Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V. (DGFZ) als Partner möchten Sie wieder nach Dresden einladen zum


XXV. Sächsischen Altlastenkolloquium 
am 7. und 8. November 2018


In diesem Jahr begehen wir mit der erfolgreichen Veranstaltungsreihe ein kleines Jubiläum. Bereits zum 25. Mal treffen sich Fachleute aus der Verwaltung, den Ingenieurbüros, ausführenden Unternehmen, Wissenschaft und Forschung sowie Sanierungspflichtige zum Informations- und Erfahrungsaustausch.

Nach wie vor gibt es spezifische Altlastenthemen, die alle Akteure herausfordern. Unser diesjähriges Programm bietet die Gelegenheit, diese im Kreise des interessierten Fachpublikums zu diskutieren. In den fünf Themenblöcken unseres Programms wird wieder das große Spektrum von Untersuchung über Bewertung bis zur Sanierung von Altlasten angesprochen.

Am ersten Veranstaltungstag stehen fachliche und rechtliche Themen der Altlastenbearbeitung im Mittelpunkt. Im ersten Vortrag geht es um den Stand und die Ergebnisse, die Altlastensanierung im Bereich der Altlastenfreistellung und die zukünftigen Herausforderungen in diesem Bereich. Danach werfen wir einen Blick über den Tellerrand der bodenschutzrechtlichen Altlastenbearbeitung hinaus zum neuen Strahlenschutzrecht. Neue fachliche Arbeitshilfen des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie werden im gesamten zweiten Themenblock präsentiert.

Am zweiten Tag stehen innovative Methoden und Verfahren der Altlastenuntersuchung, Überwachung und Sanierung auf der Tagesordnung. Diese werden vornehmlich von Vertretern der Ingenieurbüros an Hand verschiedenartiger und interessanter Fallbeispiele vorgestellt.
Die Ausstellung der Firmen, Forschungsinstitute und Verbände ist immer ein wichtiger Teil unseres Kolloquiums. Hierzu sind zum Ende des ersten Veranstaltungstages wieder Präsentationen vorgesehen.

In dem historischen Ambiente im Ballsaal Lindengarten des Quality Hotel Plaza werden uns die gewohnte moderne Tagungstechnik und hervorragende Bedingungen für alle Teilnehmer, Referenten und Aussteller zur Verfügung stehen. Wir würden uns freuen, wenn wir mit dem diesjährigen Programm auf Ihr Interesse stoßen, und wir Sie zum XXV. Sächsischen Altlastenkolloquium in Dresden begrüßen dürfen.

 

 

Dr. Stefan Seiffert

Dr. Andreas Eckardt

Referatsleiter 

Vorsitzender des

Bodenschutz, Altlasten, Geologie

BWK - Landesverbandes

Sächsische Staatsministerium

Sachsen

für Umwelt  und Landwirtschaft

 

Fachausstellung:
Die begleitende Fachausstellung bietet die Möglichkeit, Technologien, Produkte, Dienstleistungen und Forschungsergebnisse einem breiten Teilnehmerspektrum zu präsentieren.