DGFZ home -> Fachbereiche -> Weiterbildung & Tagungen -> Dresdner Grundwassertage 2021

Die nächsten Dresdner Grundwassertage finden 2023 statt.

Dresdner Grundwassertage 2021

Wasserwirtschaft unter den Bedingungen von Klima- und Strukturwandel, am 8. & 9. Juni 2021

Die Veranstaltung wendet sich an alle Interessierten die mit wasserwirtschaftlichen Problemstellungen des Klima- und Strukturwandels sowie der Bergbaunachsorge konfrontiert sind, sowohl ausbehördlicher und unternehmerischer Sicht, als auch aus der Forschung und Entwicklung, heute und in Zukunft.

Das Dresdner Grundwasserforschungszentrum e.V. führte in Kooperation mit dem BWK Landesverband Sachsen e.V. die Dresdner Grundwassertagen 2021 vom 8. bis 9. Juni im Bilderberg Bellevue Hotel Dresden als Hybridveranstaltung durch.

Die Wasserwirtschaft unter den Bedingungen von Klima- und Strukturwandel stellt uns vor immer neue Herausforderungen, weshalb in diesem Jahr die Beiträge ganz unter diesem Motto standen. In den Fachvorträgen, Posterbeiträgen, sowie bei den Firmenpräsentationen wurden innovative Verfahren und Maßnahmen in unserem breiten Arbeitsgebiet vorgestellt und diskutiert. Die Dresdner Grundwassertage 2021 stellten so ein Podium zum interdisziplinären und interinstitutionellem Austausch dar. Individuelle Gespräche am Rande der Fachtagung förderten, genau wie die Diskussionsmöglichkeiten in den Vortragsblöcken, die Entwicklung neuer Blickwinkel und konzeptioneller Lösungsansätze unter den Partnern sowie den Anwendern in Wirtschaft und Behörden.

Im ersten Block 0 wurde traditionell der Dresdner Grundwasserforschungspreis für zwei innovative, wissenschaftliche Dissertation verliehen und die Arbeit vorgestellt. Im Block I gingen fachkundige Referentinnen und Referenten aus Behörden und der Wirtschaft auf aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen zum Struktur- und Klimawandel ein. Der so gesetzte Rahmen wurde in den Blöcken II und III mit Vorträgen über aktuelle wasserwirtschaftliche Vorhaben, die sich aus den Fragen des Struktur- und Klimawandels ergeben, untersetzt. Als Bestandteil der Tagung wurde ein Abendvortrag zu „Globale Herausforderungen an die Wasserbewirtschaftung“ gehalten.

In den Blöcken IV und V standen am zweiten Veranstaltungstag aktuelle applikative Themen, die sich aus dem Struktur- und Klimawandel ergeben, im Mittelpunkt.

Der Vorstand des Dresdner Grundwasserforschungszentrums e.V. und der BWK Landesverband Sachsen e.V. freuen sich über die rege Beteiligung und den Erfolg der Veranstaltung und dankt allen Beteiligten!

Programm

Dienstag, 8. Juni 2021

09:00

Wolfram Günther (Staatsminister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft)
Begrüßung/Eröffnung

09:15

Prof. Dr. L. Luckner (DGFZ e.V.)
Einführung

Block 0

Vergabe des Dresdner Grundwasserforschungspreises 2021
Moderation: Prof. Dr. L. Luckner (Stiftung ZBL)

09:30

Prof. Dr. G. Teutsch (UFZ); Prof. Dr. F. Häfner (TU BA Freiberg)
Vergabe des Dresdner Grundwasserforschungspreises 2021

Prof. Dr. R. Liedl (TU Dresden); Prof. Dr. B. Lehmann (TU Darmstadt)
Laudatios für die Preisträger

Preisträger
Vorstellung der ausgezeichneten Arbeiten (Dr. Jurisch/Dr. John)

10:30

Kaffeepause mit Poster- und Firmenpräsentation

Block I

Herausforderungen durch Klima- und Strukturwandel
Moderation: Prof. Dr. F. Bilek (DGFZ e.V.)

10:45

U. Kraus (SMEKUL)
Wasserwirtschaftliche Herausforderungen durch Klimawandel und Energiewende

11:15

Dr. S. Rohde (SMR)
Anforderungen an eine Bergbaufolgelandschaft aus Sicht der regionalen Entwicklung - entfiel

11:45

R. Weidner, M. Herrmann (SMWA)
Herausforderungen für den sächsischen Bergbau/Bergverwaltung infolge des frühzeitigeren Ausstieges aus der Braunkohleverstromung

12:15

Dr. O. Totsche, K. Kunze (LMBV); Prof. Dr. F. Bilek (DGFZ e.V.)
Weitere wasserwirtschaftliche Sanierung vor dem Hintergrund von Braunkohleausstieg und Klimawandel

12:45

Mittagspause mit Poster- und Firmenpräsentation
 

Block II

Strukturwandel und Wasserwirtschaft
Moderation: Prof. Dr. A. Berkner (Regionaler Planungsverband Leipzig-
Westsachsen)

13:45

J. Frauenstein (Umweltbundesamt)
Wasserwirtschaftliche Folgen des Braunkohleausstiegs in der Lausitz

14:15

D. Mischke, E. Scholz (LMBV)
20 Jahre Flutungsmanagement Lausitz – Erkenntnisse und Herausforderungen bei der wasserwirtschaftlichen Sanierung

14:45

Th. Walter (Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz Saarland)
Grubenwasseranstieg und Hydrogeologie - Fachliche Anforderungen aus dem Wasserrecht

15:15

N. Cremer (Erftverband, DWA)
Braunkohlenausstieg: Folgen für die Wasserwirtschaft

15:45

Kaffeepause mit Poster- und Firmenpräsentation

Block III

Klimawandel und Wasserwirtschaft
Moderation: U. Kraus (SMEKUL)

16:15

Dr. F. Hattermann (PIK Potsdam)
Klimaprognosen - Modelle, Anwendungen, Möglichkeiten und Grenzen

16:45

A. Ziller (SMEKUL)
Auswirkungen der hydrologischen Situation 2018 - 2020 auf die Wasserversorgung

17:15

F. Trosien (LfU BB)

Hochwasserschutzkonzepte Brandenburg/ Schwarze Elster

17:45

L. Stratmann (SMEKUL); Dr. A. Eckardt (BWK-LV-Sachsen)
Wasserrückhalt in der Fläche – ein Weg zur nachhaltigen Wasserbewirtschaftung!?

18:15

Poster- und Firmenpräsentation mit Rundgang
(Ende: 19:00 Uhr)

20:00
bis
22:00

Abendvortrag:
Globale Herausforderungen an die Wasserbewirtschaftung
Prof. Dr. Peter Krebs (TU Dresden)

Mittwoch, 9. Juni 2021

Block IV

Struktur- und Klimawandel – aus Forschung und Praxis (1)
Moderation: Prof. Dr. H. Weiß (Helmholtz-Zentrum f. Umweltforsch. UFZ)

08:30

Prof. Dr. T. Scheytt (TU BA Freiberg); Dr. W. Reimer (GKZ Freiberg); Dr. P. Börke (LfULG)
Brunnendörfer – Herausforderungen an die Wasserwirtschaft am Beispiel Hermsdorf (Erzgebirge)

09:00

Dr. D. Swaboda, Dr. R. Madi (GFI GmbH DD); D. Rumpf (LfULG)
Erosionsschutzmaßnahmen und Flächenextensivierung als Basis einer standortangepassten, klimaresilienten Landnutzung

09:30

Dr. K. Ullrich, D. Piechniczek (Umweltamt Dresden); Dr. Th. Sommer (DGFZ e.V.); Dr. C. Leibenath (UBV); Dr. Ch. Koch (GFI GmbH DD); M. Decker (ARCADIS)
Nachhaltige Grundwasserbewirtschaftung vor dem Hintergrund langandauernder Niedrigwasserperioden in Dresden

10:00

Dr. A. Weber, Dr. Th. Sommer (DGFZ e.V.); A. Gessert, A. Müller (LMBV)
Herausforderungen an das Management der Salzabwässer im Kali Südharzrevier

10:30

Kaffeepause mit Poster- und Firmenpräsentation

Block V

Struktur- und Klimawandel – aus Forschung und Praxis (2)
Moderation: Dr. Th. Sommer (DGFZ e.V.)

11:00

D. Rumpf, Dr. J. Franke (LfULG)
Klimaentwicklung in Lausitz und Mitteldeutschland

11:30

Dr. Th. Daffner, B. Scheppat-Rosenkranz (UBV); D. Piechniczek (Umweltamt Dresden)
Aktuelle Ergebnisse der Bewertung der hydrologisch-hydrogeologischen Verhältnisse für die Wassergewinnung in Dresden-Ostragehege; Grundwasserdargebotsermittlung, Machbarkeitsbetrachtung und Erarbeitung der erweiterten Vorplanung gem. HOAI

12:00

Dr. Th. Luckner, L. Koban (GIP GmbH DD)
Sicherheitsrisiken für Flussdeiche nach längerfristigen Niedrigwasserperioden

12:30

A. Ulbricht (GFI GmbH DD); D. Meinel, A. Müller (LMBV)
Strategien und Untersuchungen zum Salzfracht-Rückhalt

13:00

Dr. A. Eckardt (BWK-LV-Sachsen)
Schlusswort

danachMittagessen zum Ausklang

 

nach oben

Posterausstellung

Eine Veranstaltung des Dresdner Grundwasserforschungszentrums e.V.

unter der Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft

in Kooperation mit 

dem BWK Landesverband Sachsen und

der TU Dresden, Institut für Grundwasserwirtschaft

Grundwassertage 2019

Wir setzen keine Cookies.